HOME CATALOGUE RAISONNÉ REFERENCES TIMELINE VIDEO | AUDIO

texts and contributions


ambulo ergo sum (2010)

* es ist grün im wald. nein es ist nicht grün, es sind viele farben. die allermeisten nennt man grün, aber das ist viel zu wenig gesagt. jetzt im mai sind die grünfarben noch sehr unterschiedlich, später im sommer werden die bäume sich in ihren farben ähnlicher, dunkler, doch unterschiedlich bleiben und unter eiche und unter linde ist auch dann das licht unterschiedlich.

* eine kleine mulde, binsen, beiderseits ein bachgerinsel, licht reflekfiert auf die strombewegungen. stetig im fluß. rundrum sträucher, junge bäume. nachwuchs kommt immer, wenn ein großer baum weg ist und licht freigibt. ein kleiner raum unter überhängenden zweigen. ein platz zum bleiben, sich aufhalten. es hängt sich in meine erinnerung. geräusch im undurchsichtigen gebüsch. vielleicht eine wildsau. es ist wieder still. nichts besonderes um darüber zu berichten?

* ich spreche für publikum über erfahrung in der natur, über primäre wirklichkeit. dann sage ich "in die stille" und da klingelt ganz präzise ein handy, das war deutlich. alle lachen. ich auch.

read more »
1961-1970
1971-1980
1981-1990
1991-2000
2001-2010
2011 to present

bibliographic references

This text is published in herman de vries. ambulo ergo sum. series: mimas atlas # 10 (Hybriden-Verlag Hartmut Andryczuk : Berlin 2010). Edition: 50, numbered and signed.