HOME CATALOGUE RAISONNÉ REFERENCES TIMELINE VIDEO | AUDIO

texts and contributions


sanctuarium (1993)

das 'sanctuarium' ist ein respektierter und geschützter raum. der schutz findet mittels eines schweren stahlzauns statt, rund, unzugänglich weil ohne tor, 11 m. durchschnitt, 2.85 m. hoch. der obere teil zu lanzen geschmiedet und mit blattgold vergoldet. in diesem raum ist die natur frei von menschlichen eingriffen, ein schutzraum zur naturmanifestation in einer extremen umgebung. konfrontation: teerdecken, verkehrsführungsstreifen, betonmauern und -ränder, verkehrsanweisungsschilder, zementmasten, lichtkabel und überspannungen, lichter, verkehr im stau und in grossen massen. pkw's und lkw's lassen nur noch von nahem mehr oder weniger ihren menschlichen inhalt erkennen. dazwischen ist das 'sanctuarium' völlig anders. der inhalt jetzt, frühling 1993 noch ganz leer. eine vielversprechende leere. was wird die natur hier tun? sicher wird sie etwas tun, geschehen lassen, auch in dieser giftigen abgas atmosphäre wird sie sich ohne unser zutun manifestieren.

die primäre wirklichkeit, natur, ist eine offenbarung. sie hat uns als manifestation alles lebenswichtige zu sagen. (der rest, kultur, ist ihr beiwerk.) die wahl die ich hier mache, natur sich manifestieren zu lassen und meine formgebung auf schutz und presentierung zu beschränken, zeigt meine haltung dieser offenbarung gegenüber.

was bin ich - woran bin ich beteiligt - was ist mein leben - in welchem zusammenhang steht mein leben - diese grundfragen der philosophie, sie sind in ihrer beantwortung alle in dieser primären wirklichkeit, die sich uns offenbart, enthalten.

read more »
1961-1970
1971-1980
1981-1990
1991-2000
2001-2010
2011 to present

bibliographic references

herman de vries, 'sanctuarium', in exhibition catalogue Kunst, Natur, Schauspiel / Frank Werner (AV Edition : Stuttgart 1993) [41-45]. Reprinted in to be : texte - textarbeiten - textbilder (Stuttgart 1995) 174-178.