HOME CATALOGUE RAISONNÉ REFERENCES TIMELINE VIDEO | AUDIO

texts and contributions


eine biograp[h]ie (1967)

eine biograp[h]ie ist eine lebensbeschreibung
wenn man etwas beschreiben will soll man es verstehen   es kennen
ich kann mein leben nicht beschreiben   kenne es nicht   verstehe es nicht
ich habe viel gearbeitet   weiss aber nicht warum
warum ist keine sinnvolle frage weil es jedem sinn seinen sinn entnimmt
trotzdem versuche ich sinnvoll zu arbeiten
der permutierbare text der schon permutiert ist
  wenn es für jedes
wort 192 stellen möglichkeiten gibt   gibt es in diesem text
1.87 hoch 113 permutationsmöglichkeiten aber es gibt mehr stellen
ist ein   random sample   ein systematisch zufälliges muster tus dem
buch huizingas
  homo ludens   probe einer feststellung des
spi[e]l elements in der kultur   1940
es ist ein unnützer text   es ist auch ein rationaler text
wörter   grundelemente einer sprache   ausdruck allgemein menschlicher
philosophie und vornehmstes kommunikationsmittel werden
frei
gemacht von dem normalen alltäglichen oder spezialistischen gebrauch
sie sind damit nicht entleert aber sie lassen aus dem reichtum
dieser kommunikations elemente neue unbekannte   unbewusste
bedeutungen herausholen
  lassen   sie sollen es tun   schauen sie
den text an   die wörter stehen als bilder kombinieren sie assoziieren sie
seien sie traurig   skeptisch   froh   bürgerlich und neue bedeutungen
ihres lebens wachsen in wenigen wörtern heraus

viel vergnügen   und seien sie überzeugt dies ist ein rationales spiel
ich habe nichts für sie bestimmt   sie selbst sollen einen inhalt geben
ihr inhalt kommt heraus   jedermann hat einen
ich habe nichts zu sagen   in diesem text kommt ihre potenz heraus
nochmals viel vergnügen mit ihrer eigenen biographie
hoffentlich verstehen sie sich
hermann
[sic] de vries geboren 1931 in alkmaar   holland
lebt in arnhem   holland   mitarbeiter des staatsinstituts für
angewandte biologische forschung
hat 1960 bis 63 ganz leere weisse bilder gemacht und ein ganz
leeres weisses buch geschrieben  
weiss wit   1962
seit 1962 macht er random objectivations mittels systematisch
strenger anwendung der zufalls hergestellte bilder
versucht die techno wissenschaftlichen mittel und methoden anzuwenden
um so die schlucht in der kultur zwischen leben und umwelt
zu überbrücken   versucht seine bildenden methoden auf andere
gebiete   poesie   urbanisation   anzuwenden
herausgeber der zeitschrift  
nul gleich 0   1962 bis 64 und seit
1965 der zeitschrift
integration
der   permutierbare text   ist aus 7 zufällig ausgewählten büchern
zufällig ausgewählt   bense  
aesthetica   augustinus   belijdenissen
van baaren   tanz und religion   gregory   visuelle wahrnehmung
de groot   mensch und computer   vatsyayana   kama soetra
woodcook   anarchism   insgesamt 43 wörter in jeweils 4 sprachen
holländisch   deutsch   französisch   englisch

© copyright 1967 by author and edition hansjörg mayer stuttgart germany

1961-1970
1971-1980
1981-1990
1991-2000
2001-2010
2011 to present

bibliographic references

herman de vries, '[eine biogra[p]hie ...]', in futura n° 23. Reprinted in in exhibition catalogue Sammlung Cremer (Heidelberger Kunstverein : Heidelberg 1971) 182-184 and in Sammlung Cremer. Europäische Avantgarde 1950 bis 1970 / hrsg. von Götz Adriani (Kunsthalle Tübingen : Tübingen 1973) 201.

cover permutierbarer text published in:
herman de vries : permutierbarer text
futura 23
edition hansjörg mayer
stuttgart 1967
48 × 64 cm
edition 1000